Hamburger mit Herz

Gordon Isler, Vorstand: "Die 'Gruppe der 20', kurz G20, besteht aus den wichtigsten Industrienationen und Schwellenländern der Erde. Auf sie entfallen nahezu
64% der Gesamtbevölkerung unseres Planeten und der bedeutendste Teil der Wirtschaftsleistung, die durch Menschen erbracht wird.
An einen solchen Gipfel, wie wir ihn nun in unserer Heimatstadt erleben, sollten wir doch einige Erwartungen adressieren dürfen. Auf die
Ergebnisse dieses Gipfels dürfen wir sehr gespannt sein. Als Verein gehören wir dem Bündnis ‚Hamburg zeigt Haltung' an, weil wir uns seit 
der Gründung unseres Vereins um die Verbesserung von Lebensbedingungen für Menschen in Äthiopien engagieren, weil wir uns in 
Hamburg um geflüchtete Neuhamburger_innen kümmern und weil unsere Mitglieder an Rettungsmissionen von NGO's im Mittelmeer 
teilnehmen. Auf diese Weise zeigen wir jeden Tag Haltung. Wir unterstützen den friedlichen Protest und stehen gemeinsam mit unseren
Bündnispartner_innen für ein internationales, grenzenloses Verständnis von sozialer Gerechtigkeit und Verantwortung. Hamburg ist eine
offene, engagierte, moderne und tolerante Stadt. Würde diese gemeinsame Haltung auf einige Staatsoberhäupter nachhaltig wirken,
so wäre viel erreicht.